Sieben Menschen mit Format bewerben sich für den Kreistag

 
 

Cremlingen. Die Kandidatinnen und Kandidaten der SPD zur Wahl des Wolfenbütteler Kreistags am 11. September 2016 stehen fest.

 
2016 Gv Kand Kt

Burkhard Wittberg (Gardessen), Harald Koch (Weddel), Achim Eichenlaub (Klein Schöppenstedt), Ute Baars (Hemkenrode), Susanne Rudolph (Cremlingen), Reinhold Briel (Hordorf), Bernd Telm (Schandelah)

Mit Harald Koch und Achim Eichenlaub kandidieren zwei Kreistagsabgeordnete, die in der Vergangenheit standhaft die Interessen der Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Cremlingen vertraten. Susanne Rudolph und Ute Baars sind ausgewiesene Bildungsexpertinnen und sozial sehr engagiert. Burkhard Wittberg und Reinhold Briel blicken auf viele Jahre kommunalpolitische Erfahrung, auch als Ortsbürgermeister bzw. stellvertretender Ortsbürgermeister, zurück. Bernd Telm ist ein „alter Hase“ mit Kreistagserfahrung, der sich mit der Gestaltung regionaler Strukturen und Wirtschaftsförderung bestens auskennt.

Der SPD-Gemeindeverband Cremlingen möchte mit dieser starken und vielfältigen  Besetzung der Kreistagsliste verdeutlichen, dass die SPD bei den Kommunalwahlen im September die beste Wahl ist.

 

 
    Kommunalpolitik     Niedersachsen     Parteileben
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.